Verklebung von Geopietra Verblendsteine an der Wand

Geopietra Orte:

  • Lesen Sie die Anleitung
  • Arbeiten Sie auf einem geeigneten zementhaltigen und tragfähigen Untergrund
  • Achten Sie auf das Muster des Eindeckrahmens
  • Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns an +31 578 – 560048

Geopietra Plätze

Weiterlesen

Geopietra Handbuch

Lesen Sie den technischen Leitfaden zur Verlegung von Geopietra-Verblendsteine. Dutzende von wichtigen Tipps! Liefern Sie den Unterboden, bevor Sie Geopietra Verblendsteine verlegen. Das bedeutet, dass – sozusagen – zuerst ein Beton- oder Zementuntergrund gegossen wird. Anschließend sollte man ihn erst einmal ausreichend trocknen lassen. Wenn der endgültige Boden fertig ist und abgedeckt wird, wird die Wand mit Geopietra Verblendsteine verklebt.

Fotoalbum

Verwendung eines Glasfasernetzes

In fast allen Fällen wird ein Glasfasernetz (Georete) verwendet, um jegliches Schrumpfen oder Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern. Vor allem am Übergang von der Wand zum (unteren) Bodenniveau im Freien wird der Untergrund vorsorglich mit Bitumen behandelt. Das heißt, bis zu einem halben Meter oberhalb und unterhalb des Bodens.

Dann legen Sie die Glasfasermatte (Georete) direkt darauf. Lassen Sie diese Glasfasermatte noch einen halben Meter über dem Bitumen weiterlaufen und decken Sie sie mit Geocoll (dem Kleber für die Geopietra Verblendsteine) ab.

Besuchen Sie uns in unserem Ausstellungsraum

Wir können Ihnen nur empfehlen, unseren beeindruckenden Ausstellungsraum persönlich zu besuchen, da Ihnen die Auswahl leichter fallen wird. Steine sagen mehr über sich aus, wenn man sie sieht. Schließlich machen 50% des Steins das sichtbare Feld aus, die restlichen 50% werden durch andere Entscheidungen, wie Fugenfarbe und handwerkliche Verlegearbeit bestimmt.

„Wände muss man sehen und fühlen, um die Atmosphäre erleben zu können.“

Kommen Sie also unbedingt bei uns vorbei. Unsere Mitarbeiter werden Sie mit Leidenschaft beraten und unterstützen. Bringen Sie Foto´s und Skizzen mit und steigen Sie in ihr Auto. Wir werden dafür sorgen, dass der Kaffee für Sie bereitsteht. Werfen Sie jetzt einen Blick in die Welt des reinen Natursteins.

Positionierung der Verblendsteine an der Wand

Als Nächstes muss der Untergrund der Geopietra Steinstreifenwand beurteilt werden. Die Vorbereitung des Untergrunds ist unerlässlich. Konsultieren Sie das Geopietra-Handbuch. Denn dort werden mehr als 20 Untergründe beschrieben, darunter auch Verblendsteine auf Dämmung (Außenwand) oder z.B. eine Zementfaserplatte (Innen- und Außenplatten).

Kein Holzuntergrund

Geopietra wird eigentlich auf jedem Untergrund verlegt. Wir raten jedoch von einer direkten Verlegung auf OSB (Holz) ab. Der Grund dafür ist, dass Holz auf Feuchtigkeit reagiert. In Innenräumen können Sie Geopietra auf Gips kleben, vorausgesetzt, der Raum ist trocken. Manchmal mit einer kleinen Vorbehandlung. Im technischen Handbuch von Geopietra sind alle Arten von Untergründen klar aufgeführt.

Zetwerk Verblendsteine

Wenn man die Verblendsteine von Geopietra aus den verschiedenen paraffinierten (Wachs-)Schachteln auspackt, hat man noch keine Vorstellung von der Wirkung der Steine. Dieses Bild entsteht, nachdem man die ersten Steine vor die Wand gelegt hat. Während des Aufstellens „wächst“ das Ambiente von Natural Stone.

Nicht zu viel sortieren

Arbeiten Sie nicht aus allen Kisten auf einmal. Kurz gesagt, sortieren Sie nicht zu viel, denn dann erhalten Sie nicht die endgültige Menge an Streifen. Arbeiten Sie also bei einem Projekt von ca. 10 m2 nicht mehr als 2 oder 3 Kartons auf einmal ab. Es empfiehlt sich immer, die Streifen aus diesen Kartons zu mischen. Legen Sie die Stone Strips von unten nach oben. Beginnen Sie bei den Steinstreifen-Eckstücken an der offensichtlichsten Außenecke.

Ja lange horizontale Bahnen

Horizontale Linien Satzplatten

Die Monte-Panel, Scaglia und Creativo sind die Wandpaneele aus Steinstreifen (Modelle). Wie die anderen Gruppen werden auch diese Paneele in Handarbeit hergestellt und sind daher nicht zu 100 Prozent maßhaltig. Kleine Unregelmäßigkeiten an den Kanten der Platten sind normal und werden vor Ort korrigiert. Die Plattengruppe wird auf die gleiche Weise verarbeitet wie die anderen Gruppen. Lediglich die Formgebung beschleunigt den Einbau der Platten, da z. B. keine Fuge erforderlich ist. Horizontale Linien werden automatisch erzeugt. Auf vertikale Linien und deren Unterbrechung sollte jedoch geachtet werden.

Die horizontalen Linien werden mit einer Wasserwaage auf die Oberfläche gesetzt, um den Verband in den Platten vorzubereiten. Sie werden mit einem Diamantsägeblatt auf Maß geschnitten. Verwenden Sie dabei eventuell beim Transport gebrochene Platten am Ende einer Reihe als Passstück. Die Verlegung von Geopietra-Platten ist der einer normalen Keramikfliese sehr ähnlich. Ihre Eigenschaften und ihre Form erfordern jedoch eine völlig andere Verwendung von Kleber und Untergrund.

Ja Vertikale Fugen in Selber Hohe Wie der Stein

Nachdem Sie den Untergrund begutachtet und vorbereitet haben, bringen Sie diese Platten an der Wand an. Beschichten Sie die gesamte Platte mit Geocoll Kleber, wie bei allen anderen Modellen, anstatt Kleckse aufzutragen.

Genießen Sie die Herausforderung, es ist super lustige Arbeit.

Verblendsteine Geopietra

Fotoalbum

Befestigung der Geopietra-Steinstreifen

  • Grundieren Sie die (geeigneten) Wände mit Geocoll (als Grundierung). Die Grundierung mit Geocoll sollte einen Tag lang vollständig trocknen, bevor Sie fortfahren.
  • Achten Sie darauf, dass die Wand nicht tanzt. Das heißt, es ist wichtig, alle 30-40 cm eine horizontale Linie zu ziehen.
  • Legen Sie nicht zu viel im Voraus auf dem Boden aus. Denn die eigentliche Setzarbeit beginnt an der Wand. Wenn man ein Muster am Boden auslegt, weicht man beim eigentlichen Setzen immer etwas ab (z. B. einen oder mehrere mm). Das hat zur Folge, dass das „am Boden ausgelegte Puzzle“ nicht mehr korrekt ist.

Verlegung von Geopietra-Steinstreifen

  • Legen Sie alle Ihre Werkzeuge bereit, einschließlich eines Klauenhammers und eines I-Trägers aus Eisen;
  • Wagen Sie es, die Steinstreifen zuzuschneiden – siehe Videoclip;
  • Machen Sie nicht zu viel Fugenmasse. Der Fugenmörtel für die Stone Strips besteht aus 2 Komponenten. Fügen Sie den Splitt erst am Ende hinzu und mischen Sie ihn locker mit der Kelle ein.
  • Ungeübten Verlegern empfehlen wir, sich Schicht für Schicht nach oben zu arbeiten und mit den Stone Strips zu puzzeln. Bringen Sie die Steine auf kreative Art und Weise in einer Linie an. Manchmal fangen zwei Steinstreifen einen anderen Steinstreifen ein. Horizontale Fugenlinien sind in Ordnung, sollten aber gelegentlich unterbrochen werden. Vermeiden Sie also vertikale Fugenlinien, die länger als zwei Steine an der Wand sind. Achten Sie außerdem darauf, dass die Verteilung der Steine harmonisch ist, d.h. horizontal, nicht „ein Stein, ein Stein nach dem anderen“;
  • Legen Sie die Steine auf einem höhenverstellbaren Gestell aus, so dass Sie beim Setzen eine Auswahl haben.

Gebrochene Steinstreifen

Sind Sie weniger erfahren? Dann brechen Sie die Steinstreifen so wenig wie möglich. Gerade weil das Brechen der Steinstreifen auch Erfahrung mit dem Produkt erfordert. Der erfahrene Setzer hingegen arbeitet mit einer so genannten Baumstruktur. Das Grundprinzip ist, dass jeder Stein, der wahllos aus der Schachtel entnommen wird, irgendwo an die Wand geklebt wird. Auch in diesem Fall beginnt man ganz unten. Anstatt jedoch Schicht für Schicht zu legen, entsteht links und rechts eine Art Verzweigung nach oben.

Es wird nicht gerätselt, die Steinstreifen für die Wandverkleidung werden ganz bewusst gebrochen. So füllt man die Lücken auf. Indem man viele Steine bricht, schafft man ein natürliches Ergebnis. Es ermöglicht auch eine effizientere und schnellere Verlegung. Wir empfehlen diese Art der Verlegung nur für Verleger mit viel Erfahrung. Beim Verfugen korrigiert man dann die Bruchlinie, indem man den Fugenmörtel nach vorne schiebt. In diesem Fall ist nichts mehr zu sehen. Um zu bestimmen, wo der Stein platziert werden soll, schaut man sich seine Form, Größe und Farbe an. Eventuell entstehende Löcher werden mit den gesplitterten Stücken aufgefüllt. Das Ergebnis ist also eine sehr natürliche, rustikale Wand.

Geofit für die Kaltverlegung

Seit einigen Jahren gibt es eine neue Lösung für die Kaltverlegung (d.h. ohne Fuge) von Geopietra-Wänden. Neben dem Farbpulver für Geocoll, das Sie durch den Geocoll-Kleber mischen, gibt es auch Geofit. Geofit ist die ideale Lösung. Das sind kleine Stücke aus Geopietra-Stein, die in verschiedenen Farben und Größen erhältlich sind. Damit können Sie kleine Löcher ganz einfach ausfüllen. Und das spart natürlich viel Schneiden der Steinstreifen.

Geopietra

  • Ziegelstreifen im Esszimmer. 128
  • 6
  • ardex p4 ready - voortstrijk 8
  • 3
  • 3
  • 1
  • 9
  • 1
  • Trittsteine 9
  • Verblendsteine Blumone Geopietra Küche. 142
  • Trittsteine ??im Garten 7
  • 6

Fragen Sie hier kostenlos das Magazin an! Dieses beeindruckende und glänzende Flagstone-Magazin wird Ihnen kostenlos per Post zugesandt. Geben Sie also Ihre korrekten Informationen an. Das Magazin ist einzigartig (fast 700 Fotos, 404 Seiten). Für Personen bestimmt, die sich für unsere Produkte interessieren. Um Missbrauch vorzubeugen, rufen wir Sie kurz an. Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden niemals an Dritte weitergegeben. Telefonisch anfordern? Rufen Sie uns an unter +31 578 560048.